Timo Brunke für Tonali

Workshops für die Hamburger Klassikplattform



Auch 2018 freute sich Timo Brunke über die Zusammenarbeit mit der Hamburger Klassik-Plattform Tonali. Der Name "Tonali" steht für eine große Idee:

junge Virtuosen der klassischen Musik mit vielen hundert Kindern und Jugendlichen zusammenzubringen und durch ein ausgetüfteltes Miteinander kulturelle Bildung "von unten nach oben" zu gestalten. Timo Brunke wirkte 2018 gleich bei zwei Veranstaltungen mit:

 

U21 Poetry an Bachmusik - 

Der "BachTag" am 27. Juni im Tonali-Saal, Kleiner Kielort 8

 

Bereits im Januar hatte Timo Brunke für die 12 diesjährigen Absolventen der Tonali-Akademie einen Schreibworkshop gegeben. Aus diesem Impuls entstand bis Ende Juni ein Programm, das unter dem Namen "BachTag" firmierte. Am 27. Juni brachten die 12 auserwählten Cellistinnen und Cellisten sämtliche 36 Sätze der berühmten Bach'schen Cello-Suiten zur Aufführung. Timo Brunke schrieb eigens für dieses mehrstündige Konzert über ein Dutzend Poeme, die wortmusikalisch in direkten Dialog mit Bachs Musik traten. Hinzu kamen nun aber die jungen Instrumentalisten, die für diesen BachTag ebenfalls eigene Texte geschrieben hatten und im Wechsel mit Bach und Brunke slammten.. Bachs weltbekannte Cello-Suiten waren schon auf vielerlei Weise auf die Bühne gebracht worden - aber so noch nie!

 

 

Tonali-Cello-Wettbewerb 2018 - das Finale!

Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal, Samstag, 30. Juni 

Moderation: Anna Novàk, NDR 

Poetry: Timo Brunke

 

Der renommierte TONALi Wettbewerb ist mit Preisgeldern in Höhe von 24.000 Euro dotiert, die sowohl von einer internationalen Starjury als auch per SMS-Voting vom Elbphilharmonie-Publikum vergeben werden. Drei hochbegabte Jung-Solisten (CellistInnen) und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrem Dirigenten Joshua Weilerstein sorgten für  ein intensives Musikereignis. Auf dem Programm standen  ein eröffnendes Orchesterstück, drei große Cellokonzerte, die festliche Preisverleihung, sowie „Jeita“ für Cello solo von Michaela Rea Catranis, der aus den USA stammenden Gewinnerin des TONALi18 Kompositionspreises. 

Für kunstvolle Kurzweil und wohlfeile Worte sorgten Anna Novàk vom NDR und Timo Brunke, die den Abend gemeinsam durch den Abend lotsten.