Hombre!

Ein PoetryKonzert.


Für alle ab 10 Jahren und für Menschen, die schon mal Probleme mit ihren Eltern hatten.

 

Die Nerven liegen blank: wer ist dieser Mann, der sich Hombre nennt und die Kinder treu sorgender Eltern auf sein geheimes Grundstück lockt? Ein Guerilla-Pädagoge? Ein Sozialforscher auf Abwegen? Die Kinder aus der Siedlung tauchen jedenfalls dutzendweise unter, kündigen ihren Schulalltag auf. Eine Italo-Westernkomödie der Gefühle nimmt ihren Lauf. Zum Glück macht Evi, die ältere Schwester von Josh und Josie, die rettende Entdeckung. Aber dadurch kommt es erst zum Showdown, zum Duell zwischen Liebeskrampf und Loslassen, zwischen Leistungsdampf und Lebenslust. Die Zerreißprobe kann schließlich nur noch musikalisch gelöst werden.

Timo Brunke hat dem Stuttgarter Kammerorchester eine Geschichte auf den Klangkörper geschrieben. Er übergießt und unterspült die Musik mit Worten und verleiht ihr so als leidenschaftlicher Sprachvirtuose überraschende neue Hörperspektiven.
Peter und der Wolf  für Fortgeschrittene.

Programm:

  • Georg Philipp Telemann: „Burleske Suite von Don Quichotte“
  • Heinrich Ignaz Biber: „La Battalia“
  • Luigi Boccherini: „Die Nachtwache zu Madrid“
  • Aulis Sallinen, “The nocturnal Dances of Don Juan Quichotte

Timo Brunke – Konzertpoet
Nikolaus von Bülow – Solist
Johannes Klumpp – Leitung

Nächste Aufführung im Rahmen der "Sternstunden" des SKO: 26. Mai 2019, 19:30 Uhr

Einführung: 18:45 Uhr, Wizemann Stuttgart

 

Tickets: 30,00 Euro // 15,00 Euro erm. unter reservix.de

Schulklassen willkommen! Tickets: 5,00 Euro / Schüler*innen; Lehrer*innen frei. Sammelbestellung unter labor@sko-stuttgart.com
Ermäßigung für Familien (mind. 1 Erwachsener + Kind): 15,00 Euro // 7,00 Euro
Ermäßigte Tickets: tickets@sko-stuttgart.com

Weitere Informationen auf  der Homepage des SKO



Das Stuttgarter Kammerorchester


Foto: Reiner Pfisterer
Foto: Reiner Pfisterer

Das Stuttgarter Kammerorchester (SKO) besticht durch seinen luziden Klang, seine taghelle Dynamik und seine kollektive Virtuosität – und das seit über
70 Jahren. Alte Musik ist ein wichtiger Bestandteil des Orchesterrepertoires. Die Musiker lassen sich auf Spieltechniken vergangener Jahrhunderte ein und machen durch ihre historisch informierte Aufführungspraxis ein authentisches Klangerlebnis erfahrbar.


In den Reihen Neue S@ITEN und SKO Sternstunden bringt das Orchester seine stilistische Bandbreite und die Lust am Experimentellen zum Ausdruck.
So lassen etwa Konzerte mit dem legendären Avishai Cohen Trio, dem Jazzvirtuosen Richard Galliano oder die Fusion von Streicherklang und Flamencotanz Genregrenzen verschwimmen und erreichen damit auch Zuhörer jenseits des etablierten Konzertbetriebs.