Aktuelles


Willkommen auf der neuer Webseite von Timo Brunke! Die bisherige hatte satte zehn Jahre durchgehalten. Aber jetzt ist es auch für Timo Brunke  Zeit geworden, wieder einmal mit der Zeit zu gehen. Wir wünschen wohlschmeckenden Informationsfluss! 



: Tonali-Cello-Wettbewerb 2018


BachtAG; 27. Juni

In diesem Jahr ist Timo Brunke wieder mehrmals bei den Hamburger Klassik-Machern zu Gast. Am 27. Juni werden die 12 auserwählten Cellistinnen und Cellisten sämtliche 36 Sätze der berühmten Bach'schen Cello-Suiten zur Aufführung bringen. Timo Brunke schreibt eigens für dieses mehrstündige Konzert über ein Dutzend Poeme, die wortmusikalisch in direkten Dialog mit Bachs Musik treten.


Das Finale in der Elbphilharmonie!

Beim Finale des diejährigen Tonali-Cello-Wettbewerbs präsentieren sich drei hochbegabte junge Cellist/innen und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrem Dirigenten Joshua Weilerstein. Auf dem Programm stehen ein eröffnendes Orchesterstück, drei große Cellokonzerte, die festliche Preisverleihung, sowie „Jeita“ für Cello solo von Michaela Rea Catranis, der aus den USA stammenden Gewinnerin des TONALi18 Kompositionspreises. Anna Novàk vom NDR und Timo Brunke lotsen gemeinsam wortfeil durch den Abend.

 


 

 

 

 

 

Foto: Timo Kabel
Foto: Timo Kabel

Timo Brunke & Stuttgarter Philharmoniker

Am 12. Mai gaben die Stuttgarter Philharmoniker Timo Brunke Gelegenheit, auf zwei große Werke der romantischen Orchestermusik zeitgemäße Antworten zu finden.  

Auf dem Programm standen die "Peer Gynt"-Suite von Edvard Grieg und die schönsten Stücke aus Sergej Prokofjews  "Romeo und Julia"-Suite. Am Pult: Dan Ettinger.  Das Debut Timo Brunkes bei den Philharmonikern endete mit einem langanhaltenden Applaus.


Presse zu "Poetry & Sax in Rudersberg

Foto: Bechtiger/ Quast, Grafik: Philipp Hahn
Foto: Bechtiger/ Quast, Grafik: Philipp Hahn

Am 8. Juni gastierten Timo Brunke (Wort) und Andreas Krennerich (Saxofon) mit "Poetry & Sax" in Rudersberg. Ein Pressenachbericht.  

Weiter, schneller...Huch!

Foto: die arge lola
Foto: die arge lola

 

Brunke hat ein Problem: Er kommt nicht mehr nach. Er weiß nicht, ob Sie das kennen; aber er packt das nicht mehr. Er würde gern einen Blog schreiben, in dem er die Dinge auflistet, zu denen er nicht mehr kommt. Aber selbst dazu reicht es nicht.
Die Welt beschleunigt an ihm vorüber ‒ und Brunke hockt mitten drin. Was nun?                                  
Der Stuttgarter Wortkünstler dreht dem Ehrgeiz eine Nase, schaut dem Neid lang anhaltend in die Augen und geht mit dem Spaten dorthin, wo der Hund begraben liegt.

Timo Brunkes nunmehr 11. Bühnen-Solo "Weiter, schneller...Huch!" ist eine virtuose Erwiderung auf den Machbarkeits- und Tempowahn und entschleunigt von hundert auf null in hundert gewitzten Minuten.

 Nächster Auftritte: 16. Juni, Amseltheater / Generationenhaus Stuttgart, 19. Juni, 19.30 Uhr, Stadthalle Kirchheim / Teck


Poetry-Konzert mit dem Stuttgarter Kammerorchester

Das Stuttgarter Kammerorchester und Timo Brunke arbeiten an einem Poetry Konzert unter dem Titel „Don Juan Quichotte“, das im Mai 2019 im Rahmen der SKO-Reihe "Sternstunden" im Wizemann in Stuttgart Premiere haben wird.
Das Poetry-Konzert vereint fünf musikalische Werke aus Barock, Frühklassik und Klassik zu einem 70-minütigen „Welttheater in Worten“. Timo Brunke bewegt sich dabei vor dem Orchester, aber auch mittendrin.

Download
Flyer PoetryKonzert Don Juan Quiotte_web
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB