@ Stadtbibliothek Engen
@ Friedrich Block

Slam Poetry & Sax mit Timo Brunke und Andreas Krennerich (24. März)

Timo Brunke und der Saxofonvirtuose Andreas Krennerich schließen sich für den Kulturkreis bize zusammen und spielen im Wechsel ihre schönsten, spannendsten Stücke. Wortkunst vom Feinsten trifft auf ausgefuchste Klänge und Kantilenen aus vier verschiedenen Saxofonen. Die beiden Künstler schlendern langsam durch die Stadt. Wenn Brunke sich einen Reim auf die Abgründe und Bizarrerien des menschlichen Lebens macht, geschieht das auf rhythmischen Wegen, zwischen Rap, Schiller und Knittelvers. Wann: 24. März, 20 Uhr, Wo: Ratsscheuer Unterbrüden Lippoldsweiler Straße 15.

Auftritte, Workshops und Projekte zum Reformationsjubiläum

Das 500. Jubiläum von Luthers Thesenanschlag geht auch an Timo Brunke nicht vorbei: Ein Auftritt im Literaturhaus Magdeburg (8. Februar), ein großer Poetry Slam im Rahmen des Reformationsjubiläums in Aalen (1. Juli), Workshops für die KulturRegion Stuttgart, die den Sprachgebrauch im Alltag und in der Politik reflektieren (Juli 2017) sowie ein Beitrag für die Ausstellung „Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich" in der Grimmwelt Kassel (endete am 31. Oktober 2016) – Luthers Leben und Wirken inspirieren Timo Brunke. Nicht zuletzt mit dem „Staubberichterstatter“ huldigt Timo Brunke dem Goldstaub, der aus Luthers Schriften weht und verwirbelt dabei sich, die Sprache und das Publikum.

"10 Minuten Dings" - Jetzt als Taschenbuch (Januar 2017)

Timo Brunkes Kinderbuch "10 Minuten Dings" gibt es seit Januar in einer günstigen und praktischen Taschenbuchausgabe in Ihrer Lieblingsbuchhandlung. In diesem Buch versammelt Timo Brunke die besten Ideen und Erfahrungen seiner Shows, Workshops und seiner eigenen Sprachspiel-Lust. Und weckt bei Kindern und Erwachsenen die Lust, sich hemmungslosem Unsinn und kunterbuntem Wortwitz hinzugeben.

Video: Timo Brunke interpretierte die "Kinderszenen" von Robert Schumann beim Tonali-Eröffnungskonzert in Hamburg (11. Juli)

TONALi ist ein ganzheitliches Kulturprojekt, das insbesondere junge Menschen für klassische Musik begeistern will. Der letzte Tonali-Wettbewerb (11. bis 16. Juli 2016) stand ganz im Zeichen der "Kinderszenen op. 15" von Robert Schumann. Beim Eröffnungskonzert am 11. Juli in der Kulturkirche Hamburg übersetzte Timo Brunke die Kinderszenen in Worte. Dazu vertiefte er sich in die Kompositionen, um intuitiv den Gehalt jeder einzelnen Komposition in eine entsprechende Spoken-Word-Miniatur zu überführen. Das Video mit Ausschnitten vom Eröffnungskonzert (Film: Delmar Mavignier) ist online: